Informationen zum Thema Herzinsuffizienz

Das Herz

Das Herz ist ein muskuläres Organ im Brustkorb und ungefähr so groß wie eine geschlossene Faust. Seine Hauptaufgabe besteht darin, Blut in den Körper zu pumpen. Durch einen elektrischen Impuls zieht sich das Herz zusammen und pumpt Blut in den Kreislauf. Das Herz ist in vier Kammern unterteilt: rechter Vorhof, rechter Ventrikel, linker Vorhof und linker Ventrikel.

Der linke Ventrikel ist die wichtigste Kammer des Herzens, da von hier aus die Organe mit Blut versorgt werden. Eine ausreichende Menge an sauerstoffangereichertem Blut ist verantwortlich für Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden des Körpers.

Was ist ein Herzinfarkt?

Zu einem Herzinfarkt kommt es, wenn die Herzkranzgefäße, die das Herz mit Blut versorgen, verengt oder verstopft sind. Dadurch wird der linke Ventrikel des Herzens strukturell beschädigt.

Nach einem Herzinfarkt kann es beim linken Ventrikel zu zwei Problemen kommen: Vernarbung und Vergrößerung. Werden diese nicht behandelt, führen sie letztendlich zu einer eingeschränkten Herzleistung, die als Herzschwäche oder Herzinsuffizienz bezeichnet wird.

Symptome einer Herzinsuffizienz

Nach einem Herzinfarkt wird möglicherweise aufgrund einer eingeschränkten Herzleistung nicht ausreichend Blut in den Körper gepumpt. Es können folgende Symptome auftreten:

  • Kurzatmigkeit
  • Müdigkeit
  • verringerte körperliche Belastbarkeit
  • Benommenheit
  • Flüssigkeit in der Lunge und Anschwellen der Beine
  • schneller oder unregelmäßiger Herzschlag

Medikamente für Herzinsuffizienz

Diese Medikamente erfüllen jeweils bestimmte Funktionen, die zur Verbesserung des Befindens beitragen. Sie können die Herzinsuffizienz jedoch nicht heilen. Es kann sein, dass der Arzt eines oder mehrere der folgenden Medikamente verordnet:

  • ACE-Hemmer: senken den Blutdruck und erhöhen die vom Herzen gepumpte Blutmenge.
  • Digoxin: verlangsamt die Herzfrequenz bei Patienten mit Vorhofflimmern.
  • Beta blockers: regulieren Herzrhythmusstörungen und schützen das Herz vor einem weiteren Herzinfarkt.
  • Diuretika (harntreibende Mittel): tragen zur Linderung von Flüssigkeitsansammlungen und Schwellungen bei, die infolge von Herzinsuffizienz auftreten können

Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es?

Informationen über verfügbare Behandlungsoptionen
Image

BioVentrix ist ein im Privatbesitz befindliches Unternehmen der Medizintechnik mit Hauptsitz im kalifornischen San Ramon (USA).

Aktuelles