Informationen zu BioVentrix

Gezielte Entwicklung von weniger invasiven Behandlungsansätzen für Herzinsuffizienz

BioVentrix ist ein in Privatbesitz befindliches Medizinproduktunternehmen mit Hauptsitz im kalifornischen San Ramon (USA). Unsere Mission ist die Verbesserung und Erweiterung der Behandlungsoptionen für kongestive Herzinsuffizienz (Stauungsherzinsuffizienz) aufgrund von ischämischer Kardiomyopathie durch die Entwicklung von weniger invasiven katheterbasierten Ansätzen.

BioVentrix bietet auf dem Gebiet der Herzinsuffizienz Vorteile für alle Betroffenen und deren Versorger:

  • Patienten – bessere Überlebenschancen und Lebensqualität dank einer weniger invasiven ursächlichen Behandlung für Herzinsuffizienz
  • Versicherungen – weniger stationäre Einweisungen und Vermeidung kostspieligerer, hoch invasiver Verfahren wie Transplantation und LVAD
  • Ärzte – die Möglichkeit, Wegbereiter für einmalige Lösungsansätze bei der Behandlung von Herzinsuffizienz, einer der zunehmend verbreiteten und kostspieligsten Erkrankungen der Welt, zu werden

Verbesserung der Lebensqualität von Patienten mit Herzinsuffizienz

BioVentrix bietet Ärzten eine innovative Technologie zur Behebung der durch kongestive Herzinsuffizienz verursachten anatomischen Schäden. Unser Ziel ist es, das Fortschreiten dieser stark beeinträchtigenden und tödlichen Erkrankung zu verlangsamen (siehe Abbildung).

Das Revivent TC™-Transkatheter-Ventricular Enhancement-System verbessert die Herzfunktion durch Wiederherstellung der Form, des Volumens und der sich daraus ergebenden Funktion des linken Ventrikels (LV) von Patienten mit ischämischer Herzinsuffizienz. Im Gegensatz zum Vorläufer-Verfahren sind bei dieser Technik außerdem weder ein kardiopulmonaler Bypass noch direkte Einschnitte in gesundes Myokardgewebe nötig. Diese Resultate werden durch ein neuartiges Verfahren mit der Bezeichnung Less Invasive Ventricular Enhancement™ (LIVE™) erzielt. Bei der LIVE-Behandlung wird der vernarbte, nicht lebensfähige Teil des LV ausgeschlossen, um die Leistungsfähigkeit des Herzens von Herzinsuffizienz-Patienten und damit deren Lebensqualität und Funktionsstatus zu verbessern.

Vielversprechende, beständige klinische Ergebnisse

Die mit dem Revivent TC™-System erzielten Resultate zeigen eine Verbesserung der Herzgröße, des Blutstroms, des Aktivitätsgrads sowie der täglichen Lebensqualität (z. B. Gesundheit und Wohlbefinden).

Klinische Studien haben erwiesen, dass nahezu unverzüglich nach der Reduzierung des LV-Volumens eine Welle positiver klinischer Ergebnisse einsetzt. Im Hinblick auf fünf klinisch validierte Ergebnismaßstäbe wurden anhaltende signifikante Verbesserungen über den Ein-Jahres-Nachkontrolltermin hinaus berichtet. Ein weiterer wichtiger Faktor ist das Potenzial des Revivent TC™-Systems, die kostspieligen, durch Herzinsuffizienz bedingten erneuten stationären Einweisungen, zu denen es bei mehr als 50 % der Patienten innerhalb der ersten sechs Monate nach der Diagnose kommt, zu reduzieren.1

Für detaillierte klinische Daten klicken Sie bitte hier

1Aghababian, RV. Acutely decompensated heart failure: opportunities to improve care and outcomes in the emergency department. Rev Cardiovasc Med. 202;3 (Ergänzungsband 4): S3-9.